Spiritualität & Esoterik, Startseite


Die Seelenliebe von Zwillingsseelen und Seelenpartner

Spirituelle Partnersuche, Seelenpartner, Zwillingsseelen usw.

Spirituelle Partnersuche


Seelenpartner, Zwillingsseele und Seelenliebe


Zwillingsseele und Seelenpartner erkennen und finden


Höherer Sinn und Zweck einer Seelenliebe




Seelenpartner: Zwei Seelen tanzen im Himmel
Zur Buchvorstellung, mein zur Website passendes
Buch über Spiritualität, Liebe und Sexualität.




 

Spirituelle Partnersuche



Für eine erfolgreiche spirituelle Partnersuche müssen Sie die inneren und äußeren Voraussetzungen schaffen. In gewissem Sinne muss der gesuchte Partner im eigenen Inneren vorhanden sein.

Was bedeutet spirituelle Partnersuche? Die meisten verstehen darunter die Suche nach einem Partner, der die eigenen spirituellen Interessen teilt. Einige gehen noch einen Schritt weiter und möchten einen „richtigen“ Seelenpartner finden oder gar die Zwillingsseele. Seltener meint spirituelle Partnersuche das „Wie“ der Suche, also mit spirituell-esoterischen Mitteln wie z.B. einem Hellseher.


Auf zwei Dinge kommt es an

Wie finde ich den ersehnten spirituellen Partner? Durch innere Bereitschaft und äußere Gelegenheit. Zum einen müssen Sie sich innerlich bereit machen und zum anderen dem Schicksal eine Chance geben.

Innerlich bereit machen bedeutet, sich darüber klar zu werden, warum ich eine solche Partnerschaft wünsche. Welche bewussten und unbewussten Bedürfnisse und Gründe stecken hinter der Partnersuche? Glaubt man an den Erfolg und wenn nein, warum nicht? Warum soll es ein Seelenpartner, Zwillingsseele ect. sein? Welche Erfahrungen der Vergangenheit haben einem auf welche Weise geprägt?

Die innere Bereitschaft erzeugt die erforderliche Anziehung und Resonanz. Fehlt sie, dann wird es nicht klappen, egal, wie intensiv und einfallsreich Sie eine spirituelle Partnerschaft suchen, z.B. über Single-Treffs und Partneragenturen. Besteht die innere Bereitschaft hingegen, dann könnten Sie einen Partner sogar nach einem Flugzeugabsturz in der Wüste finden. Die innere Bereitschaft ist also wichtiger als die äußere Gelegenheit.


Starke Hilfen für die spirituelle Partnersuche

Klingt vielleicht etwas seltsam, aber eine erfolgreiche spirituelle Partnersuche beginnt im eigenen Inneren. Neben den oben genannten Fragen zur inneren Bereitschaft wäre es außerdem hilfreich, als Frau Ihren „inneren Mann“, den sogenannten Animus, und als Mann Ihre „innere Frau“, die Anima, kennenzulernen. Der äußere, reale Partner hängt immer eng mit dem inneren Mann/Frau zusammen. Die Traumdeutung bietet sich hierfür an, denn Träume beleuchten Ihr gesamtes inneres Seelenleben, einschließlich Partnerschaft und Animus/Anima.

Eine astrologische Beratung zum Partnerhoroskop wäre ebenfalls sinnvoll. Es zeigt, wie Partnerschaft und Liebe angelegt sind bei Ihnen, alle damit verbundenen Entwicklungsaufgaben und wie der wie der für Sie geeignete Ergänzungstyp aussieht. Gute Hilfe leistet des Weiteren ein psychologisches Jahreshoroskop. Ein solche psychologisches (!) Jahreshoroskop stellt die Zeitqualität fest, also für welche Themen und Vorhaben welche Zeiten geeignet sind. Und welcher Umgang damit hilft meiner Entwicklung?

Nicht ganz so wichtig für spirituelle Partnersuche ist demgegenüber der zweite, quasi äußere Faktor: dem Schicksal eine Chance zu geben. Das bedeutet zum einen, sich nicht abzuschotten vor Kontakten und zum anderen, die Winke des Lebens zu erkennen und wahrzunehmen. Letzteres ist je nach Definition mehr eine Sache der Esoterik als eine Frage von Spiritualität. Näheres dazu auf der Seite über Esoterik und ihre Bedeutung.

Interessieren Sie sich für eine spirituelle Lebensberatung, persönlich oder telefonisch?
Dann melden Sie sich bei mir, hier geht's zum Beratungsangebot.

                 
nach oben                  



 

Seelenpartner, Zwillingsseele und Seelenliebe



Seelenpartner und Zwillingsseele gehören beide zur eigenen Seelenfamilie, die Zwillingsseele ist aber ein Sonderfall der Seelenverwandtschaft. Mit allen Seelenverwandten verbindet uns eine Seelenliebe des sich „zu Hause fühlens“.

Manche wünschen sich nicht nur einen wie sie selbst spirituell veranlagten Partner, sondern einen Seelenpartner oder noch besser die Zwillingsseele, auch Dualseele genannt. Die Hoffnung dahinter liegt auf der Hand: Der Partner passt besonders gut zu einem selbst, das gegenseitige Verständnis ist besonders groß, eben eine echte Seelenliebe. Aber was ist mit diesen Begriffen eigentlich gemeint und passen Zwillingsseelen wirklich so perfekt zueinander?

Wie so oft im esoterisch-spirituellen Bereich gibt es keine verbindlichen, offiziellen Begriffsbestimmungen. Die folgenden Erklärungen machen aber Sinn und dürften am verbreitetsten sein.


Seelenpartner und die Zwillingsseele

Mit einem Seelenpartner verbindet sie eine Seelenverwandtschaft. Stellen Sie sich eine Großfamilie aus dutzenden(?) Seelen vor. In all Ihren verschiedenen Leben (Reinkarnation) nehmen Seelenverwandte immer wieder wichtige Rollen ein, z.B. als Eltern, Kinder, Geschwister, Freunde und Feinde sowie Partner.

Mit einem Seelenpartner teilen Sie also viele gemeinsame Vorleben, nicht nur, aber auch als Partner. Aufgrund des miteinander seelenverwandt seins und der vielen gemeinsamen Vorleben ergibt sich das für Seelenpartner so typische, rational nicht erklärbare Gefühl der Vertrautheit. Man kennt sich bereits. Meist ist es ein angenehm-positives Gefühl, eine Art Seelenliebe.

Die Zwillingsseele bzw. Dualseele ist ein Sonderfall innerhalb der Seelenfamilie. Die Zwillingsseele ist ihr intimster, engster Seelenverwandter. Sie ist die Seele, mit der Sie sozusagen aus dem gleichen feinstofflichen Ur-Ei geschlüpft sind. Sie sind aber beide nicht völlig identisch, sondern weisen gewisse Gegensätze auf. Basierend auf einem gemeinsamen Grundwesen (gleiches Ur-Ei) ergänzen sich Zwillingsseelen theoretisch perfekt, wie Schlüssel und Schloss. Der Begriff „Zwilling“ ist angesichts der sich ergänzenden Gegensätze etwas irreführend.


Seelenliebe, sich zu Hause fühlen

Mit allen Seelenverwandten verbindet sie eine besondere Seelenliebe. Sie erkennen sie vor allem am Gefühl des zu Hause seins. Viele fühlen sich hier auf der Erde in ihrer Umgebung nicht unbedingt seelisch zu Hause. Mit einer Seelenliebe an der Seite fühlt es sich wie ein Stück Heimat in der Fremde an. Eine Seelenliebe kann sie mit Seelenverwandten in allen Beziehungen verbinden, z.B. Eltern/Kind, Freunde usw. Es geht also nicht nur um Seelenpartner oder die Zwillingsseele als Lebenspartner.

Seelenpartner und Dualseele sind besondere Seelenverwandte. Sie sind miteinander seelenverwandt, das ist die Basis. Wie auf www.astrologie-mit-herz.de/seelenverwandt-seelenverwandtschaft-seelenverwandte erklärt, gibt es durchaus Ähnlichkeiten zwischen irdischen und seelischen Familien. So manches lässt sich sinngemäß auf Seelenverwandtschaft übertragen.

Eine Seelenliebe weckt besonders hohe, idealistische Vorstellungen. Allerdings besteht der Sinn des Lebens nicht zuletzt darin, unsere Schwachstellen in Stärken zu verwandeln, an Liebe und Weisheit zu gewinnen, uns weiterzuentwickeln. Das klappt nicht ohne einige unangenehme Erfahrungen. I.d.R. übernehmen Seelenverwandte diesen Job! Seelenliebe bedeutet daher manchmal, von einem Seelenverwandten eine harte, aber nötige und entwicklungsfödernde Lektion zu erhalten.

                 
nach oben                  



 

Zwillingsseele und Seelenpartner erkennen und finden



Seelenpartner treffen wir öfter und die Zwillingsseele seltener als allgemein vermutet. Obwohl einige Indizien helfen, Zwillingsseelen und Seelenpartner zu erkennen, sucht am besten jeder in seiner eigenen Seele nach Antworten.

Niemand weiß es zuverlässig. Ich schätze die Chance, einen Seelenpartner oder die Zwillingsseele zu treffen, aufgrund vieler Erfahrungen und Intuition wie folgt ein: Einen Seelenpartner erkennen und finden bzw. unwissentlich bereits haben, das dürfte häufiger als gedacht vorkommen. Manche erkennen ihn/sie nicht als solchen, weil sie glauben, ein Seelenpartner müssen nur gute Stunden bescheren und die große Seelenliebe sein. In Wahrheit sorgen sie nicht selten für schmerzhafte Erfahrungen.


Kann man die Zwillingsseele oder Seelenpartner finden?

Bei der Zwillingsseele ist es m.E. genau umgekehrt. Jeder, der offen für esoterisch-spirituelle Themen ist und zum ersten Mal verrückte Dinge mit einem (potentiellen) Partner erlebt, will in diesem sofort seine Zwillingsseele erkennen und die große Seelenliebe am Haken haben. Die Esoterik-Szene und all die Bücher über Dualseelen, die verkauft werden wollen, bestätigen die Hilfesuchenden nur allzugerne. Beide Seiten wollen es glauben. In Wahrheit treffen sich Zwillingsseelen wohl nur in sehr wenigen Leben.

Warum bestehen gute Chancen, einen Seelenpartner zu finden? Gehen wir davon aus, dass jeder einer Seelenfamilie angehört und seine Erfahrungen in all den Leben vor allem mit seinen „Familienangehörigen“ macht. Warum dann Lebenspartner-Beziehungen bevorzugt mit fremden Seelen führen? Seelenpartner, also Seelenverwandte aus der eigenen Familie erfüllen alle Voraussetzungen: Gemeinsame Entwicklungsthemen, Seelenliebe und die Bereitschaft, sich alle wichtigen Erfahrungen zu bescheren.


Woran die Zwillingsseele und Seelenparter erkennen?

Woran können wir nun einen Seelenpartner erkennen oder auch die vermeintliche Krönung für jede spirituelle Partnersuche, die Zwillingsseele? Es gibt eine Reihe von Indizien, z.B. ein stark vertrautes „sich erkennen“ beim Blick in die Augen, die nicht zufällig als Spiegel der Seele gelten. Außerdem ereignen sich häufig übersinnliche Phänomene, z.B. das sich Spüren, Sehen, Hören über Entfernungen. Last not least geraten Emotionen und Körperenergien heftig durcheinander.

Die energetischen und übersinnlichen Phänomene beruhen nach meiner Erfahrung sehr oft auf ungelösten Karma-Verbindungen aus früheren Leben. Intensive gemeinsame Erlebnisse in früheren Leben haben „Energie-Nabelschnüre“ zwischen den Chakras der beiden gebildet. Das Zusammentreffen im jetzigen Leben hat sie (re)aktiviert. Deshalb gerät das Energiesystem aus den Fugen und man spürt, sieht, hört den anderen trotz Entfernung.

Sie sehen, was viele staunend als Zeichen einer spirituellen Begegnung mit der großen Seelenliebe, der Zwillingsseele, fehldeuten, ist also in Wahrheit ganz was anderes: Eine intensive, karmische Energie-Verbindung, die es zu lösen gilt! Allerdings sind die energetischen Wechselwirkungen zwischen echten Zwillingsseelen natürlich ebenfalls sehr stark.


Finden Sie die Antwort in sich selbst

Manche Websites oder Frauen-Magazine listen Seelenparter/Zwillingsseelen-Merkmale auf, samt einer Punkte-Auswertung. Vergessen Sie das. Sie selbst wissen am besten, welche tiefere Bedeutung jemand anderer für Sie hat. Ja, Sie selbst sollten Ihre Zwillingsseele oder Seelenpartner erkennen. O.K., es ist nicht so einfach wie das Abhaken von Strichlisten oder einfach dem Urteil von angeblich gechannelten Engeln sowie Hellsehern zu folgen. Es ist aber zuverlässiger und deutlich lohnender, sofern Sie wirklich an Ihrer geistig-seelischen Entwicklung interessiert sind.

Wie Sie selbst Ihre Zwillingsseele bzw. Seelenpartner erkennen können? Hören Sie auf Ihre Träume, denn jede Nacht spricht Ihre Seele zu Ihnen und die weiß ganz genau, was Sache ist. Letztlich geht es um eine Seelenliebe. Liegt es da nicht nahe, auf die eigene Seele zu hören? Neben der Traumdeutung könnte eine intensive Partner-Begegnung und generell die spirituelle Partnersuche ein guter Anlass sein, Kontakt zu Ihrer geistigen Führung aufzubauen, z.B. Ihr Höheres Selbst.

Vieles spricht dafür, sich bei solch wichtigen Schritten zur Selbsterforschung kompetent helfen zu lassen. Im Hinblick auf Traumdeutung finden Sie hierzu alles Wichtige auf meiner Praxis-Website unter www.freieseelen.de/traumdeutung. Sinnvolle Traumdeutung lässt sich weder anlesen noch mit einem Traumlexikon erledigen. Es braucht ein kontinuierliches Studium und praktische Erfahrung.

                 
nach oben                  



 

Höherer Sinn und Zweck einer Seelenliebe



Wer sich zu sehr auf einen Seelenpartner und speziell auf die Zwillingsseele fixiert, lässt gute Entwicklungschancen liegen. Seelenliebe bedeutet auch, die eigene Seele ganzheitlich lieben zu lernen. Eine erfüllende Beziehung mit der Dualseele ist schwierig, aber jeden Versuch wert.

Eine spirituelle Partnersuche mit dem Konzept der Zwillingsseelen und Seelenpartner im Kopf birgt durchaus Gefahren. Viele fixieren sich auf eine illusorische Idealvorstellung vom Himmel auf Erden zu zweit. Alle bisherigen Partnerprobleme und Schwächen wären plötzlich unwichtig. „Die“ große Liebe bzw. Seelenliebe versteht schließlich alles usw. Ich übertreibe vielleicht etwas, aber viele Suchende hegen unbewusst solche verborgenen Hoffnungen und spirituellen Sehnsüchte.


Wahre Seelenliebe und das Zwei-Hälften-Modell

Die Erfüllung dieser üblichen Vorstellung von gegenseitiger Seelenliebe wäre wohl gar nicht so optimal, jedenfalls nicht für reife Seelen. Der Sinn einer spirituellen Partnerschaft liegt nämlich nicht darin, durch die ergänzende Zwillingsseele eigene Lücken aufzufüllen. Es geht nicht darum, nur gemeinsam mit ihr ein Ganzes zu werden, im Sinne von „zwei Halbe ergeben ein Ganzes“. Vielmehr soll jeder selbst ein „Ganzes“ werden und die Seelenliebe im eigenen Herzen entdecken, einschließlich Selbstliebe.

Und genau wegen dieses höheren Entwicklungszweckes bleibt das erhoffte Glück meist aus, wenn man auf einen Seelenpartner und vor allem auf die Zwillingsseele trifft. Stattdessen kommt es zum großen Knall, zur Trennung oder eine richtige Partnerschaft kommt gar nicht erst zustande. Irgendwie setzt sich dieser höhere Entwicklungszweck durch und verhindert das „Zwei-Hälften-Modell“. Einerseits tragisch, andererseits erfüllt es einen höheren Zweck.


Ein offenes Herz nicht nur für Seelenpartner und Zwillingsseele

Die Fixierung auf den Seelenpartner in Gestalt der einen perfekten Dualseele birgt noch eine weitere Gefahr. Sie schließt andere Partner aus, die viel gemeinsame Entwicklung ermöglichen würden. Vielleicht sogar genau die Entwicklungsschritte, die den Weg zur Zwillingsseele ebnen? Wer weiß, vielleicht schaut die nicht inkarnierte Dualseele von drüben aus zu und hofft inständig, dass diese Chancen wahrgenommen werden, weil nur dadurch die Reife für eine Begegnung mit ihr im nächsten Leben erlangt wird!?

Meine Intuition sagt mir, die „eheliche Seelenliebe“ zwischen Zwillingsseelen wurde einst im Himmel geschlossen und die Wiedervereinigung wird erneut im Himmel gefeiert, nicht „hier“. Eine solche Beziehung ist nicht dazu gedacht, in einem menschlichen Leben zur finalen, neuen Einheit zurückzukehren. Es sei denn, beide sind bereits fast am Ende ihrer eigenen Entwicklung zum eigenen Ganzen angelangt. Dann spricht nichts gegen eine gelebte Wiedervereinigung bereits zu Lebzeiten. Zwei Ganzheiten werden dann eine größere Ganzheit.


Aus der geringen Chance das Beste machen

Noch eine zweite Chance erkenne ich, wie Seelenparter und vor allem Zwillingsseelen miteinander eine gedeihliche Partnerschaft führen können. Theoretisch birgt natürlich gerade eine Dualseelen-Beziehung riesige Entwicklungschancen, denn speziell das Dual kann einem beibringen, was einem selbst fehlt. Die Zwillingsseele besitzt genau die Qualitäten, die einem komplementär abgehen.

Was in der Theorie super nach einer fruchtbaren Seelenliebe klingt, überfordert in der Praxis allerdings fast immer die beiden Partner. Die emotionalen und energetischen Wechselwirkungen bringen tiefe Ängste ans Tageslicht und lassen einem nie zur Ruhe kommen. Die üblichen Vorstellungen von Liebe, z.B. über spirituelle und karmische Liebe scheinen weder passend noch hilfreich zu sein. Die Herausforderung, die manche z.B. als spirituelle Krise erleben, ist fast immer für mindestens einen von beiden einfach zu groß.

Gelingt es, diese große Herausforderung und Chance wahrzunehmen und einen Weg zu finden, damit konstruktiv umzugehen? Das ist die Frage und genau hier könnte eine Beratung ansetzen. In aller Regel gelingt es nicht, aber wenn es gelingt, dann bringt einem nichts stärker voran in der Entwicklung als eine solch wachsende Partnerschaft und Seelenliebe. Aus diesem Grund sollten beide es unbedingt probieren, so gut und so lange es nur irgendwie möglich ist.

Interessieren Sie sich für eine spirituelle Lebensberatung, persönlich oder telefonisch?
Dann melden Sie sich bei mir, hier geht's zum Beratungsangebot.

                 
nach oben


********************************************************************
                 
Navigation innerhalb der Website:
Zur Startseite  *   Über mich   *   Was ist Spiritualität   *   Spirituelle Lebensberatung   *  Was ist Esoterik   *   Was ist Liebe
Seelenpartner & Seelenliebe   *  Höheres Selbst   *  Spirituelle Medizin   *  Spirituelle Psychotherapie   *  Spirituelle Heilung
Spirituelle Astrologie  *  Spiritualität & Kirche   *  Beratungsangebot   *   Kontakt/Impressum


Copyright©2007, M. Dierks, letzte Änd. 03/2016

Bitte respektieren Sie mein Urheberrecht/Copyright an den Texten (kostenpflichtige Abmahnung).
Im Internet können Sie aber gerne Teile einer Seite mit verlinkter Quellenangabe verwenden.